Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Bei der Fährtenarbeit wird eine Fährte als Spur gelegt.

Dabei werden unterschiedliche Gegenstände abgelegt,

die der Hund bei der Ausarbeitung entweder zu verweisen

oder aufzunehmen hat. Die Gerüche, die durch die

Bodenverletzungen beim legen der Fährte entstehen,

nutzt der Hund mit seiner sensiblen Nase beim absuchen der Spur.

© 2015. GHV-Blomberg Friedrich Rinsche. Alle Rechte vorbehalten.